Hardware-optionen

Effizient und stabil 



Die obere Dichtung ist am oberen Paneel angebracht, um die Lücke zwischen Paneel und Wand abzudichten. Die flexible Gummidichtung erzeugt einen ständigen Druck auf den Türsturz, was eine maximale Abdichtung sichert.

Die seitliche Dichtung schließt die Lücke zwischen Wand und Torblatt. Um eine maximale Abdichtung und geringe Reibung zu sichern, folgt die flexible Gummidichtung genau dem Profil des Torblatts.

Die Montage an der Unterkante des Bodenfeldes sorgt
dafür, dass die Dichtung als Barriere und Stoßdämpfer dient. Das flexible O-förmige Gummiprofil sichert eine
maximale Abdichtung.

Breitere Torpaneele und Paneele mit Fenstern werden
mit Metallprofi len versteift. Diese Verstärkungen reduzieren die Verformung des Paneels aufgrund von Windlasten oder wenn das Torblatt sich in horizontaler Position unter dem Eigengewicht durchbiegt.

Für die manuelle Bedienung sind alle Normstahl
Industriesektionaltore mit einem soliden, leicht zu greifenden Griff versehen, auf dem sich das Normstahl-Logo befindet.

Die modulare Konstruktion des Normstahl Industriesektionaltors OSF42A bietet völlige Freiheit bei der speziellen Konfiguration für jede Situation.
Die Rahmensektionen aus Aluminium sind eloxiert oder lackiert und können vollständig verglast oder mit Paneelfüllungen geliefert werden. Für die Bodensektion besteht die Auswahl zwishen einem gerahmten oder einem isolierten Paneel.

 

 

Überzeugende Werte

Widerstand gegen Windlast, EN12424** Klasse 3 (bis 4250 mm DLW)
Klasse 4 (ab 4250 mm DLW)
Wärmedurchgang, EN12428 2,3 W/m²K TAD/TSD
(Torfläche 5000 x 5000 mm)

3,35 W/m²K DAD/DSD       (Torfläche 5000 x 5000mm)

5,2 W/m²K SA3/SS3           (Torfläche 5000 x 5000 mm)
Widerstand gegen eindringendes Wasser, EN12425 Klasse 3 (4000 x 4000 mm)
Luftdurchlässigkeit, EN12426 Klasse 2 (4000 x 4000 mm + Schlupftür)

**höhere Windlastklassifizierung auf Anfrage